KEIN NACHRUF AUF GRASS

Ich bin auch wahrlich kein Grass-Freund, aber immer mit Brecht, Goethe oder Heine (Gott hab‘ ihn selig!) zu argumentieren, bei allem Respekt, ist öde, konservativ, langweilig und phantasielos.
An dieser Stelle hebe ich gerne mein Glas auf Charles Bukowski, auch wenn dieser sich bereits seit einiger Zeit verabschiedete!

Der Staats-lose Bürger

Ich liebe Bücher. Enthielt meine Seele auch nur ein Quantum religiösen Glaubens, so befände sich – als Idol meiner Anbetung – ein gedrucktes Werk auf dem Altar. Das geschriebene Wort ist die einzige geistige Verbindung zu unseren Ahnen und der Menschheitsgeschichte. Dieser Verantwortung sollte sich jeder Autor bewusst sein.

Ursprünglichen Post anzeigen 413 weitere Wörter

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s