Der neue Nationalfaschismus. Erbaut auf den Schultern der Dummheit und auf den Gefühlen von Minderwertigkeit.

(SPIEGEL, 19. Juli 2014)

Die Moskau-Connection der Separatistenführer: Soldaten des Heiligen Russland.
Von Benjamin Bidder, Moskau.

Nach dem Abschuss von Flug MH17 gelten die Separatisten als Massenmörder, Russland dagegen sieht sie als Helden. Die Anführer der Kämpfer sind zwei Männer aus Moskau. Sie träumen von einem neuen russischen Weltreich, das auch Kiew umfassen soll.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/malaysia-airlines-mh17-die-separatisten-und-ihr-draht-nach-russland-a-981952.html

Man meint, dass Russlands Kriegshetzer vom legendären „Kiewer Rus“ (http://de.m.wikipedia.org/wiki/Kiewer_Rus#Geschichte) träumen.
Von der glorreichen Größe dessen, was Russland – ab und an – einstmals war.
Zumindest war es „groß“. Flächenmäßig.

Der Ruf nach einem „Großreich“ ist jedem einigermaßen geschichtsbewusstem Menschen schon von dem Trachten und nationalem Gedankengut, das hinter diesem Begriff steht, ein Greuel.
Zur Zeit des deutschen Nationalsozialismus waren doch zu einem großen Teil diejenigen von der Idee eines „Großdeutschland“ und dem damit verbundenen „Ariertum“ begeistert, deren persönlicher Alltag und Dasein im Grunde nichts Begeisterndes hatte, außer vielleicht dem Ansinnen, Geld und Güter zu vermehren .
Kleinbürger, Arbeitslose, Perspektivlose, substanzlose Mitläufer, bildungsferne oder -feindliche Schichten. Frustrierte Soldaten, „friedliche“ Bürger (der „Faschismus beginnt im Wohnzimmer“!), „kleine“ Leute, Ideenlose, Kritiklose, Angsthasen. Und natürlich: das Großkapital, demzufolge Geld nicht stinkt und sich – erwiesener Maßen – mit Kriegen IMMER Geld verdienen läßt.
Plötzlich war man wieder wer! Und – besser – man konnte endlich die Schuldigen jeder Misere beim Namen nennen: Juden, Kommunisten, Schwule, entartete Künstler, nicht linientreue Studenten, Liberale, Sozialisten, Intellektuelle, Kritiker und prinzipiell Andersdenkende.
Alle, ALLE hatten Schuld, nur nicht „man“ selbst!
Man war plötzlich Teil einer Bewegung, einer „auserwählten‘ Volksgruppe, den Ariern, und alles andere war fremd, schlecht, minderwertig, des Lebens unwert oder wenigstens auf einer Art Sklavenebene befindlich.

Wohin dieser kollektive Schwachsinn führte, ist hinreichend bekannt.

Aber was erleben wir gegenwärtig in Rusland?
Sind wir Zeuge des Entstehens eines neuen Nationalsozialismus, in anderem Gewand, mit anderen Worthülsen?
Ich bin fest davon überzeugt, dass ja!
Putin ist ein Diktator und Aggressor. Er hat die Ukraine überfallen, die Krim gestohlen und bezahlt Söldner dafür, dass sie im Osten der Ukraine Feuer legen sollen, ganz sicher mit dem Ziel, sich diese Region mittelfristig ebenfalls einzuverleiben.
Innenpolitisch lenkt das von Russlands wahren Problemen ab. Eine Opposition wird im Keim erstickt, die Propagandamaschinerie deklariert alles als nicht-russisch, was auch nur im Ansatz wagt, seine berechtigte Kritik zu äußern. Gleichzeitig freuen sich die wohl größeren Bevölkerungsschichten darüber, dem gemeinsamen Ziel „Großrussland“ ihren ideellen und womöglich physischen Beistand „opfern“ zu dürfen. Russland und dessen Führer Putin, der sich gerne ‚oben ohne‘ ablichten läßt, einer Lichtgestalt gleich, einem weißen Hulk, auf wilden Pferden – welche er zuvor mit eigener Hand, eins gegen eins, dressiert und deren wilden, ungebändigten Willen im Flug gebrochen hat – dem (End-)Sieg voran eilend.

Mein Gott, wie erbärmlich sich die Geschichte wiederholt!
Und KEIN Mensch – so scheint’s – hat aus ihr gelernt.

20140720-010553-3953165.jpg

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Finanzwelt, Gesellschaft, Politik, Religion, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s