Großmachtstreben und Größenwahn

(SPIEGEL, 11. Mai 2014)

Diplomatischer Eklat: Rumänien empört über Bomber-Tweet des russischen Vizepremiers.

Russlands Vizepremier Rogosin gefällt sich in Krisenzeiten als öffentlichkeitswirksamer Pöbler über Twitter. Dort drohte er gerade Rumänien, das Land demnächst mit einem Bomber zu besuchen. Die Regierung in Bukarest ist sehr verstimmt.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/russland-vizepremier-rogosin-provoziert-rumaenien-mit-bomber-tweet-a-968768.html

Oder sollte es besser heißen: Großmachtstreben = Größenwahn?
Jedenfalls trifft man diese Kombination meist in geschwisterlicher Einheit: Nero, Idi Amin, Hitler, Rogosin, Rasputin … und viele andere.

Mir scheint, je unbedeutender und kümmerlicher das Innenleben eines Menschen ist, je mehr neigt er oder sie zur Identifikation zu etwas Übergeordnetem, mit dem er/sie sich gerne identifiziert – in Ermangelung eines starken Selbst.
Sei es der Staat oder ein Staatsführer, sei es eine beliebige Religion. Das scheint keine wesentliche Rolle zu spielen.
Über diese Instanz allerdings, scheinen sich sehr viele Menschen zu definieren. Ähnlich, wie ein Kind mit seinem Vater. Kinder aber sind unmündig.
Haben diese Menschen kein Selbst? Keine persönliche Innerlichkeit und Eigenidentität?
Wohl kaum, sonst wäre das Ziel ihrer Identifikation nicht außerhalb, sondern innerhalb ihrer selbst.
Und je weniger an Eigenwert so einer besitzt, desto mehr versucht er seine Umgebung mit Drohungen und Einschüchterungen zu drangsalieren.
Im Grunde sind das armselige Schwächlinge.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Finanzwelt, Parteien, Politik, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Großmachtstreben und Größenwahn

  1. alphachamber schreibt:

    „Großmachtstreben = Größenwahn?
    Jedenfalls trifft man diese Kombination meist in geschwisterlicher Einheit: Nero, Idi Amin, Hitler, Rogosin, Rasputin…“ Wie bitte? Hitler im Vergleich mit Idi Amin, Rogosin und Rasputin??? So schlimm Hitler war, aber diese Vergleiche sind mehr als selbst er verdient. Schon mal was von Stalin und Mao gehört? Na Ja, der arme Adolf muss eben für alles herhalten. Aber selbst das Böse hat seine Hierarchie. 🙂

    • dekmindworkskotz schreibt:

      Vielleicht sollte man sich eher Gedanken darüber machen, WER diese Despoten stützt und WARUM die eigene Kleinheit es ermöglicht, dass diese „Lichtgestalten“ nach eigenem Gutdünken schalten und walten, wie’s ihnen grade beliebt und vollkommen frei über das Leben von Milionen verfügen, befehlen und bestimmen. Egal, ob sie Hitler, Nero, Stalin, Putin oder sonst wie heißen.
      Wer sagte einst:“Faschismus beginnt im Wohnzimmer!“?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s