Trotz Meinungs-, Kritik- und Denkverbot: Putin ein lupenreiner Demokrat.

(TAGESSCHAU, 15. März 2014)

Zehntausende demonstrieren in Moskau.

http://www.tagesschau.de/ausland/protest-putin102.html

Provokateure im Dienste des Kreml?

http://www.tagesschau.de/ausland/krimkrise102.html

(DEUTSCHLANDFUNK, 14. März 2014)

Krim – Konflikt:
Russland sperrt Internetseiten.

Unabhängige Medien in Russland sehen sich zunehmend in die Enge gedrängt. Mehrere Webseiten wurden gesperrt – das Staatsfernsehen macht Propaganda jetzt auch mit dem Sandmännchen.

http://www.deutschlandfunk.de/russland-sperrt-internetseiten-der-opposition.1766.de.html?dram:article_id=280080&dram:audio_id=262143&dram:play=1

http://www.deutschlandfunk.de/krim-konflikt-russland-sperrt-internetseiten-der-opposition.1766.de.html?dram:article_id=280080

Meiner Meinung nach kommt Putin der Krim – Konflikt und die Unruhen in der Ostukraine sehr willkommen: zum Einen kann er Teile eines souveränen Staates annektieren, zum Anderen kann er im eigenen Land seine Kritiker mundtot machen, aus dem Verkehr ziehen und bestrafen lassen.

Und wie der DEUTSCHLANDFUNK kolportiert, kommen seit einigen Tagen russische „Demonstrationstouristen“ über die Grenze in die Ukraine, um die russisch stämmige Bevölkerung in ihrem pro russischen Ansinnen zu unterstützen. So sieht’s dann zahlenmäßig nach mehr aus, die dahin wollen, wo „alles besser“ ist. Und Putin bekommt u.U. noch mehr Grund, in die Ukraine militärisch einzumarschieren. Perfide!
Dieses in Russland ist „alles besser“ war bereits Propaganda aus den 50er Jahren. In Kuba, der DDR und bei allen damaligen russischen Freunden und Satellitenstaaten. (In China war/ist’s nicht unähnlich. Von den USA will ich erst gar nicht reden.)
Damals regierte ein Stalin mit eiserner Faust.
Heute regiert ein Putin mit eiserner Faust.

Wann hat es die Menschheit endlich satt, derlei egozentrierte Schmarotzer und Misanthropen auf ewig in die Wüste zu schicken und versucht, durch Bildung und Aufklärung Eigenständigkeit, Selbstverantwortung und Brüderlichkeit zu fördern, zu entwickeln und zu verwirklichen?

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Finanzwelt, Gesellschaft, Kunst, Parteien, Politik, Religion, Sport, Uncategorized, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s