Danke, Herr Snowden – Sie haben Recht!

(SPIEGEL ONLINE, 11. Oktober 2013)

Geheimdienst-Affäre: Machtmissbrauch von gewaltigem Ausmaß
Die britische Regierung hat dem „Guardian“ den Krieg erklärt: Die Zeitung helfe mit ihren Enthüllungen den Feinden des Landes. Das sagte der neue MI5-Chef Andrew Parker in seiner ersten Rede – und Premier David Cameron pflichtete ihm bei. Ein absurder Vorgang.
Hamburg – Fakt ist: Weder der „Guardian“ noch der SPIEGEL noch die „New York Times“ haben im Zusammenhang mit ihren Berichten über die massenhafte Überwachung der digitalen Kommunikation durch die NSA und den britischen Geheimdienst GCHQ Informationen enthüllt, die geeignet waren, Terroristen ihr Geschäft zu erleichtern.

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/mi5-chef-greift-guardian-an-machtmissbrauch-von-gewaltigem-ausmass-a-927335.html

Hier bündeln sich Machtzentren, die NEBEN den Staaten, die sie finanzieren, im Geheimen agieren, manipulieren und Einfluß nehmen.
Obama weiß das, Cameron weiß das – ALLE wissen das.
Interessant wäre daher die Frage, inwieweit sich Legalität und Illegalitäten durchmischen. Und: WER kontrolliert die?
Gottlob gibt es in der westlichen Welt noch einen investigativen Journalismus!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Finanzwelt, Gesellschaft, Kunst, Parteien, Politik, Religion, Sport, Uncategorized, Welt abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s